Die Ausstellung Erneuerung der Kreuzwege im Schluckenauer Gebiet

Vom 6. 4. bis 29.5. 2018 verläuft im Kreuzgang des Loreto in Rumburk die Ausstellung „Erneuerung der Kreuzwege im Schluckenauer Gebiet“. Besucher werden mittelst Fotografien mit den Rettungen von Kreuzwegen in den Jahren 2014 bis 2017 bekannt gemacht. Die Bilder führen uns zum Kreuzweg auf den Annaberg und den Joachimsberg  bei  Lobendava (Lobendau), den Kreuzberg in Brtníky (Zeidler) und Království (Königswalde). Erwehnt  wird der pietistisch markierte Kreuzweg in Fukov (Fugau) bei der zerstörten St.-Wenzelskirche. Situationspläne und zeitgemäße Fotos erinnern an die Geschichte des Kreuzweges am Hutberg in Rumburk aus dem Jahre 1900, der auf seine Rettung noch wartet. Zugänglich ist die Ausstellung von Dienstag bis Samstag zwischen 10.00 und 17.00 Uhr. Eintrit ist 60 Kč, Senioren 40 Kč und Kinder 25 Kč. Die Ausstellung veranstaltet die Römisch-katholische Pfarrgemeinde – Dekanat Rumburk.

Die Ausstellung wird am Samstag den 12. 5. 2018 mit einer Busexkursion zu ausgesuchten Kreuzwegen im Schluckenauer Gebiet verbunden. Am Freitag den 25. 5. 2018 findet eine verlegte Ausstellungsvernissage, eine kommentierte Besichtigung mit der Ausstellungsautorin Mgr. Klára Mágrová und einem Vortrag von Mgr. Josef Rybánský über Entstehung des Kreuzweges in Rumburk statt. Kenntnissen der Kreuzwege im Schluckenauer Gebiet widmet sich Loreto Rumburk schon langfristig.

Im Jahre 2011 wurde eine tschechisch-deutsche Ausstellung über die Geschichte von vierzehn Kreuzwegen im Schluckenauer Zipfel vorbereitet, die eine zweisprachige Broschüre ergänzte. Die Ausstellung ist Bestandteil der Exposition sakraler Kunst im Schluckenauer Gebiet im Eingangsgebäude des Loreto. Dieses Jahr werden die Ausstellungstafeln aktualisiert.

Übersicht der Aktionen im Jahre 2018 in der Loretokapelle in Rumburk