Die Kreuzwegbilder im Loreto in Rumburk werden im Jahre 2017 gerettet

Dank des Zuschusses vom Tschechisch-deutschen Zukunffonds wird die Erneuerung des Kreuzweges im Kreuzgang des geschützten barocken Denkmals der Loreto Rumburk vollendet. Der Verwaltungsrat des Zukunftfonds genehmigte Ende des Jagres die Unterstützung des Projektes der Erneuerung von Kreuzwegbildern und ihrer Einrahmungen. Zur Rettung des umfangreichen Zyklus der Gemälde von Josef Maschke kommt es im Verlaufe des Jahres 2017. Der Öffentlichkeit wird sich der Kreuzweg am Samstag den 16. 9. 2017 beim Loretofest 2017 vorstellen, wo es zu seiner Segnung kommt. Zur Erneuerung des Kreuzweges in der Gesamthöhe von 313 000 Kč (11 592 Eur) tragen auch Spender aus Deutschland und die Römisch-katholische Pfarrgemeinde Rumburk bei. Loreto Rumburk erinnert im Jahre 2017 an ihr dreihundertzehnjähriges Bestehen. Die Bauvollendung und Einweihung der Loretokapelle der Jungfrau Maria erfolgte am 15. 9. 1707.

Die Kreuzwegbilder im Kreuzgang der Loreto Rumburk wurden von Josef Maschke aus Rychnov (Reichenau) bei Jablonec nad Nisou (Gablonz) mit einer Ölfarbentechnik gemalt. „ Die Malerleinwände aus dem 19. Jahrhundert sind auf falsch angefertigten Rahmen gespannt. Dadurch kam es, dass die Flächen der Gemälde teilweise wellig wurden. Die Farbschicht der Gemälde ist brüchig geworden. Bei einigen Gemälden ist es zum Farbausfall und zum Durchreißen der Leinwand gekommen. Die vergilbte und verbräunte Lackschicht und oberflächlicher Schmutz haben die Gemäldefarbigkeit verändert“ steht im Restaurierungsbericht.

Die Erneuerung der Gemälde, welche nicht unter Denkmalschutz stehen, begann im Jahre 2015, als die ersten drei Gemälde einschließlich der Rahmen restauriert wurden. Im Jahre 2016 ließ die Römisch-katholische Pfarrgemeinde Rumburk sechs Eichenrahmen erneuern. „Die Kreuzwegbilder stammen aus dem Jahre 1893. Während ihrer Existenz wurden sie niemals sachkundig behandelt. Im Jahre 2017 kommt es zur Restaurierung der restlichen zehn Gemälde und zur Erneuerung von vier Rahmen. Nach ihrer Eneuerung werden sie im Kreuzgang angebracht, und werden wiederum ihrem Zweck dienen“ erklärte P. Jozef Kujan SDB, der dei Erneuerung der Loreto Rumburk leitet. In der Fastenzeit werden im Kreuzgang der Loreto Rumburk Kreuzwegandacht gehalten. Sieben Wochen hindurch, stets freitags gehen Gläubige an allen Stationen des Kreuzweges vorbei. Die Andachten werden von Gläubigen aus Tschechien und Deutschland besucht. Die Dreizehn Kreuzwegbilder kann man auch bei der Besichtigung der ganzjährig geöffnetten Loreto Rumburk ansehen. Eine Station des Kreuzweges ist in Statuen dargestellt und ist Bestandteil der Kapelle der Heiligen Stiege.

Schon nach Bauvollend und des Kreuzganges im 18. Jahrhundert hingen an den Wänden des Loretokreuzganges Rumburk Kreuzwegbilder. Ihr Autor ist unbekannt. Im Jahre 1764 wurden sie durch Gemälde von Elias Dollhopf aus Horní Slavkov (Schlaggenwald) ersetzt. Sechs Lünetten sind erhalten geblieben und restauriert worden und sind im Museum Rumburk aufbewahrt. Der bestehende Kreuzweg von Josef Maschke ist in Folge schon der dritte. Die Kreuzwegbilder haben eine Form von dreizehn gemalten Lünetten in Maßen von 230 x 118 cm. Der Autor Josef Maschke aus Rychnov (Reichenau) bei Jablonec nad Nisou (Gablonz) hat auch das Bild Die Folterung des hl. Laurentius auf der Vordertseite der Klosterkirche des hl. Laurentius in Rumburk gemalt.

Übersicht der Aktionen im Jahre 2017 in der Loretokapelle in Rumburk